AvaTrade Erfahrungen – BinBlog.net-Note 1,2 im Test

Das Angebot von AvaTrade zählt zu den größten außerbörslichen Handelsplattformen weltweit. Über drei verschiedene Plattformen können Kunden des Brokers mit Devisen, Aktien, Anleihen, Rohstoffen und ETFs handeln.

Zur Preispolitik der Iren gehört seit Jahren ein vergleichsweise hoher Neukundenbonus. Nicht wenige Trader, die mit AvaTrade Erfahrungen gemacht haben, ließen sich von dem Incentive überzeugen. Während Einsteiger und Kleinanleger mit Bonusgutschriften gelockt werden, bindet AvaTrade finanzstarke Kunden mit hoher Handelsaktivität über ein Vorteilsprogramm.

Der Broker ist weltweit aktiv und hat mehr als 100.000 Kunden. Die Zahl derer, die bereits AvaTrade Erfahrungen gemacht haben, liegt noch weit höher. Über die Handelsplattform wird nach Aussage des Unternehmens ein monatliches Handelsvolumen von mehr als 30 Mrd. Dollar umgesetzt.

AvaTrade Test: Die Leistungen des Brokers im Überblick

  • Hauptsitz in Irland
  • Handel mit AvaTrader, MT-4 und Mirror Trader
  • Sortiment: Forex, Indizes, Aktien, Anleihen, Rohstoffe, ETFs
  • $ 100 Mindesteinzahlung
  • Kostenfreies Demokonto für 21 Tage
  • Boni und Vorteilsprogramme für kleine und große Konten
  • Kein AvaTrade Betrug

CTA_BJETZT KONTO ERÖFFNEN

1.) Der AvaTrade Test: Das Angebot unter der Lupe

HandelskonditionenDie Ava Gruppe ist weltweit aktiv. Kunden aus Europa handeln mit der Ava Capital Markets Ltd mit Sitz im irischen Dublin. Das Unternehmen unterliegt der Aufsicht durch die irische Finanzbehörde, der Irish Financial Services Regulatory Authority. Irland als EU- und Euro-Mitglied fällt in den Geltungsbereich der europäischen Finanzmarktrichtlinie MiFID. Die Kundengelder werden auf segregierten Einzelkonten getrennt vom Betriebsvermögen verwahrt. Kontoführende Bank ist unter anderem die Royal Bank of Scotland.

  • 2006
  • Dublin
  • CBI (Irland)
  • AvaTrader, Metatrader
  • gratis, 100.000 € Spielgeld
  • 400:1
  • Forex, Indizes, Aktien, Rohstoffe, Bonds
  • ab 3 Pips
  • 100 €
  • PayPal, Skrill, Kreditk., Überw.
  • EUR, USD, GBP
  • bis zu 50%
  • Live Chat, Email, Telefon


Jetzt das Test-Video zu AvaTrade anschauen! (© forexhandel.org)

2.) Drei Handelsplattformen im Angebot

KontoeroeffnungDie Kontoeröffnung ist kostenfrei und setzt eine Mindesteinlage in Höhe von $100 (Kreditkartenzahlung, Skrill) bzw. $500 (Banküberweisung) voraus. Neukunden erhalten bereits ab $100 Ersteinzahlung einen Bonus in Höhe von $50. Im Rahmen des Antrags werden Angaben zur bisherigen Handelserfahrung und zum finanziellen Hintergrund erfragt. Das Konto kann in EUR, GBP und USD geführt werden.

AvaTrade Erfahrungen mit der Handelsplattform

Bei der Kontoeröffnung müssen Trader sich zwischen der hauseigenen Handelsplattform AvaTrader und der auch bei anderen Brokern eingesetzten Plattform MT-4 entscheiden. Beide Handelsumgebungen bieten über die reine Orderfunktionalität hinaus umfangreiche Analysefunktionen. Im Hinblick auf MT-4 sind insbesondere Expert Advisors erwähnenswert: Sie ermöglichen die eigenständige Programmierung bzw. Weiterentwicklung sowie den Import von automatisierten Indikatoren und Handelssystemen, positive Aspekte in unseren AvaTrade Erfahrungen.

Mit den Login-Daten für AvaTrader und MT-4 können sich Kunden von AvaTrade ohne weitere Anmeldung bei der Handelsplattform Mirror Trader anmelden. Die Plattform ermöglicht es, die Trades von Experten auf das eigene Handelskonto zu kopieren. AvaTrade hat weitere externe Angebote dieser Art eingebunden. Verlinkt sind unter anderem Zulutrade und Ayondo.

Wer auch von unterwegs aus handeln möchte, kann die AvaTrade App für Android und iPhone herunterladen. Das ermöglicht das Überwachen von offenen Positionen. Für eine reine Chartanalyse empfehlen wir jedoch den MetaTrader4 oder die hauseigene Plattform über den WebTrader.

3.) Das AvaTrade Demokonto im Test

HandelsplattformWer sich noch nicht mit dem Forex Handel auskennt, wird sicherlich das Angebot eines Demokontos schätzen. Auch AvaTrade stellt eines zur Verfügung. Der positive Nebeneffekt: Die Plattformen des Anbieters können gleich mit getestet werden, denn schließlich unterscheiden sie sich ja doch von Broker zu Broker.

Das AvaTrade Demokonto hat eine Laufzeitbeschränkung von 21 Tagen. Das Startkapital beträgt 100.000 Euro und es können alle Funktionen genau wie im Echtgeld-Handel getestet werden. Daher stellt der Broker auch in der Demoversion Realtime Kurse zur Verfügung. Das Demokonto sollte jedoch nur als Starthilfe gesehen werden. Umfassende Erfahrungen kann man damit nicht sammeln, denn dazu ist die Laufzeit von nur 21 Tagen zu kurz. Auch das Testen von Strategien ist in 3 Wochen nicht möglich. Doch es erlaubt einen ersten Einblick in den Handel und man kann abschätzen ob der Forex Handel etwas für einen ist. Wer möchte kann sich nach Ablauf der 21 Tage mit einer anderen E-Mail Adresse anmelden und wieder testen.

  • Kostenfreies Demokonto
  • 21 Tage Laufzeit
  • 100.000 Euro Startgeld
  • Realtime Kurse auch in der Demoversion

Der Übergang zum Live Konto ist jederzeit möglich und relativ unproblematisch. Die Änderungen können Kunden in den Einstellungen selbst vornehmen.

Umfangreiches Aus- und Fortbildungsangebot

Neben dem Demokonto haben Kunden auch die Möglichkeit, das kostenfreie Aus- und Fortbildungsmaterial zu nutzen um sich weiterzubilden. Insbesondere Einsteiger in den Forex Handel sind angehalten, regen Gebrauch von den Kursen zu machen. Denn auch AvaTrade liegt es am Herzen, dass Kunden richtig traden und vor allem auch auf Dauer erfolgreich sind. Denn nur erfolgreiche Kunden bleiben dem Unternehmen erhalten.

Zu den Ausbildungsmaterialien gehören Ratgeber, E-Books, Webinare, Video Tutorials und mehr. Je nachdem welchen Wissensstand man hat, liegt der Fokus eher auf den Grundlagen oder den fortgeschritteneren Themen, wie Chartanalyse, Fundamentalanalyse usw.

Zusätzlich gibt es per Mail eine tägliche Marktanalyse. Dort sind alle wichtigen und relevanten Informationen für den Trader aufbereitet. Direkt auf der Plattform profitieren Trader von Echtzeitkursen und Nachrichten der Agentur Dow Jones. Den letztgenannten Punkt können jedoch nur Kunden nutzen, die bereits eine Einzahlung getätigt haben.

4.) Sortiment und Handelskonditionen

RegulierungDas Angebot an handelbaren Währungen und CFDs ist überdurchschnittlich groß und sollte auch gehobene bzw. ausgefallene Handelsgewohnheiten zufriedenstellen. Handelbar sind über 60 Währungspaare sowie CFDs auf 16 Rohstoffe/Edelmetalle, 19 Indizes, 5 Anleihen, 22 ETFs und mehr als 80 Einzelaktien.

Der maximale Hebel für den Forex Handel beträgt 1:400. Bei diesem Hebel würde eine Margin von 0,25 Prozent hinterlegt werden müssen. Früher war der Hebel wesentlich niedriger angesetzt. Doch der Broker passt sich auch hier den Bedürfnissen der Trader an. Allerdings sollten Kunden auch bedenken, dass ein großes Risiko besteht, wenn sie einen derart hohen Hebel wählen. Minimale Kursänderungen würden ausreichen, um einen Totalverlust herbeizuführen.

Was die Spreads angeht, sind wir leider ein wenig enttäuscht. Der Spread im Währungspaar EUR/USD ist beispielsweise 3 Pips. Das ist im Vergleich recht teuer. Allerdings bietet das Unternehmen viele weitere Vorteile, wie eben den genannten hohen Hebel oder auch die Mindesteinzahlung von nur 100 Euro.

5.) Kein AvaTrade Betrug bei Kursstellung

HandelskonditionenAvaTrade agiert als Market Maker und stellt Ankaufs- und Verkaufskurse selbst. Darüber, dass der Broker das nicht ausnutzt und AvaTrade Betrug begeht, wacht die irische Börsenaufsicht. Mit Ausnahme von Aktien-CFDs ist der Handel kommissionsfrei – AvaTrade generiert Einnahmen über die Spreads. In den FX-Majors reichen die fixen Spreads von 3-5 Pips. Das ist zwar relativ teuer, dafür können auch Kunden mit leiner Kapitalisierung am Forex Handel teilnehmen. Denn häufig setzen Anbieter, die einen günstigeren Spread bieten wesentlich höhere Anforderungen an das Grundkapital.

Sowohl Einsteiger als auch Fortgeschrittene, die mit AvaTrade Erfahrungen machen, profitieren von einem weit überdurchschnittlichen Know-How-Angebot. Webinare und Video-Tutorials stehen ebenso zur Verfügung wie ein Marktanalysen-Hilfstool und ein Editor für Benutzerindikatoren.

Was die Kursstellung angeht haben wir keinen Betrug feststellen können. Die Abwicklung war stets korrekt und sauber. Wie erwähnt, agiert AvaTrade als Market Maker, das heißt, dass Kurse des Brokers geringfügig von denen an der Referenzbörse abweichen. Das hat jedoch nichts mit Betrug zu tun, sondern ist unter anderem Systemseitig bedingt.

6.) AvaTrade Bonus und Extras

BonusNeukunden die sich beim Broker anmelden und eine erste Einzahlung tätigen, können vom AvaTrade Bonus profitieren. Wie in den meisten Fällen, so hängt auch hier die Höhe des maximalen Bonus von der Höhe der Einzahlung ab. Einen Bonus gibt es schon ab 500 Euro Einzahlung. Die Prämie beträgt in diesem Fall 100 Euro.

Die Bonuszahlungen werden gestaffelt ausgezahlt. Ab einer Einzahlung von 10.000 Euro gibt es 30 Prozent Bonus. Den maximalen Bonus erhalten Kunden die 50.000 Euro einzahlen. Dann gibt es 10.000 Euro Bonus. An dieser Stelle noch der Hinweis, dass AvaTrade von Zeit zu Zeit die Höhe und Bedingungen zum Erhalt eines Bonus auch ändern kann.

Mit Hilfe der Prämie erhöht sich das zur Verfügung stehende Handelskapital auf einen Schlag. Allerdings kann der AvaTrade Bonus erst ausgezahlt werden, wenn eine bestimmte Handelssumme erreicht wurde. Derzeit gibt es folgende Regelung: Für jeden Euro Bonus muss ein Handelsvolumen von 10.000 Euro bzw. 0,10 Lot umgesetzt werden. Und das alles in maximal 12 Monaten. Wer es innerhalb dieser Zeit nicht schafft, verliert den Bonusanspruch.

  • Höhe des Bonus ist abhängig von der Einzahlhöhe
  • Zwischen 20 und 30 Prozent Bonus werden gewährt
  • Je 1 Euro Bonus muss ein Umsatz von 10.000 Euro stattfinden
  • Die Bonusbedingungen müssen innerhalb von 12 Monaten erfüllt werden

Für einen Bonus von 100 Euro muss also ein Handelswert von 1.000.000 Euro erfolgen, damit er zur Auszahlung kommt. Zugegeben, die Bedingungen sind hart und sicherlich nicht von jedem erfüllbar. Daher sollte der Trader es sich gut überlegen, ob der das Angebot des Bonus in Anspruch nimmt.

7.) AvaTrade Kundensupport 24/5 verfügbar

WeiterbildungEin großer Pluspunkt in unserem AvaTrade Testbericht ist der Support des Brokers. Während der Forex Handelszeiten stehen die Mitarbeiter rund um die Uhr zur Verfügung, sprich von Sonntag Abend bis Freitag Abend.

Die Kollegen sind per E-Mail, Live Chat, Telefon oder Rückruf Funktion erreichbar. Außer Deutsch und Englisch steht der Support in vielen weiteren Sprachen zur Verfügung. Auch das zeigt, dass das Unternehmen seriös arbeitet. Eine kostenlose Kontaktaufnahme ist in jedem Fall möglich. Alle Fragen konnten kompetent und zuverlässig beantwortet werden. Die Mitarbeiter weisen auch stets auf mögliche Risiken im CFD Handel hin.

Support ist erreichbar über:

  • Kostenlose Hotline
  • E-Mail
  • Live Chat
  • Rückruf Funktion
  • Post und Fax

Am schnellsten reagieren nach unseren AvaTrade Erfahrungen die Mitarbeiter im Live Chat. Aber auch am Telefon gab es keine langen Wartezeiten oder Warteschleifen.

8.) AvaTrade Einzahlung und Auszahlung: Komplett Gebührenfrei

BonusUm es gleich vorwegzunehmen: Einzahlungen und Auszahlungen sind bei AvaTrade mit keinen Kosten verbunden. Das gilt auch unabhängig von der Zahlungsmethode und der Häufigkeit. Einzahlungen können per Banküberweisung, Kreditkarte und diversen eWallet Diensten erfolgen. Die Mindesteinzahlung liegt bei 100 Euro, bei Überweisung 500 Euro.

Auszahlungen sind nur über denselben Weg möglich, wie die Einzahlung vorgenommen wurde. Bei Kreditkarte ergibt sich ein weiteres Hindernis: Maximal kann der Betrag auf die Karte ausgezahlt werden, der eingezahlt wurde. Das liegt nicht an AvaTrade sondern sind technische Bedingungen und ist bei allen CFD Brokern der Fall. Wer darüber hinaus noch Gewinne auszahlen lassen möchte, muss also noch ein weiteres Konto als Referenz angeben.

  • Mindesteinzahlung 100 Euro
  • Alle Ein- und Auszahlungen kostenlos
  • Vor erster Auszahlung muss Identifizierung erfolgen

Bevor eine Auszahlung getätigt werden kann, muss eine Identifizierung erfolgen. Dies geschieht, indem Kunden eine Kopie vom Personalausweis, zusammen mit einer Rechnung eines örtlichen Versorgers dem Broker zukommen lassen. erfolgte eine Einzahlung per Kreditkarte, ist auch eine Kopie der Karte erforderlich. Für die Auszahlung veranschlagt AvaTrade 5 Tage.

9.) Ein Blick hinter die Handelsoberfläche: Ist AvaTrade Betrug oder seriös?

WeiterbildungIn Diskussionsforen im Internet finden sich immer wieder Beiträge, in denen eine mögliche Übervorteilung von Anlegern durch Market Maker diskutiert wird. Einige Foristen gehen sogar so weit, Brokern wie AvaTrade Betrug zu unterstellen. Der Vorwurf: Marginale, aber ständige Kursmanipulation.

AvaTrader ist seriös

Im Hinblick auf AvaTrade erscheinen derlei Sorgen unbegründet. Erstens unterliegt der Broker keiner Regulierung in der Südsee, sondern der irischen Finanzaufsichtsbehörde. Zweitens befinden sich die Iren aufgrund ihrer Größe in einer guten Verhandlungsposition gegenüber Banken und anderen Liquiditätsanbietern, so dass kein für Kunden schädlicher Kostendruck zu erwarten ist. Vor dem Hintergrund dieser Überlegungen erscheint es definitiv unangemessen, AvaTrade Betrug zu unterstellen, vielmehr arbeitet AvaTrade seriös.

Häufig wird nach einem verlorenen Trade bzw. verlorenem Geld die Schuld bei jemandem anders gesucht. Und da kommt der Broker doch wie gerufen. Kursmanipulationen etc. sind schnell unterstellt und lenken vom eigenen Unvermögen ab. Doch auf Kommentare von frustrierten Tradern sollte man nichts geben. In ihren Augen sind immer andere Schuld.

10.) Fazit: Unsere AvaTrade Erfahrungen aus dem Test

ServiceAvaTrade ist eine gute Adresse für Einsteiger und moderat bis weit Fortgeschrittene. Der Broker überzeugt bei Regulierung, Sortiment, Plattformen und (weitestgehend) Konditionen und auch sonst präsentiert sich AvaTrade seriös. Das Know-How-Angebot und die Incentives für Neu- und Bestandskunden sind zweifelsfrei konkurrenzfähig. Professionelle Trader dürften allerdings mit einem echten ECN Broker langfristig günstiger fahren bzw. handeln.

Überzeugt im AvaTrade Test haben uns auch die Konditionen im Zahlungsverkehr. Ein- und Auszahlungen sind komplett gebührenfrei, unabhängig davon, wie oft und über welchen Zahlungsweg sie vorgenommen werden. Sehr positiv empfanden wir auch das Aus- und Weiterbildungspaket des Brokers. Nicht nur Anfänger können hier den Forex Handel lernen, sondern auch für Fortgeschrittene sind interessante Themen dabei.

CTA_BJETZT KONTO ERÖFFNEN

Summary
Reviewed Item
AvaTrade
Author Rating
51star1star1star1star1star
X
Auch interessant: