BDSwiss Betrug oder seriös? Broker im Test: Über 200 Basiswerte & faire Konditionen

BDSwiss Erfahrungen mit Bewertung - Testbericht von BinBlog.netWenige Broker haben eine so steile Karriere gemacht wie BDSwiss! Erst 2012 wurde das Angebot unter dem Namen Banc de Swiss gestartet. Schon ein Jahr später gehörte das Unternehmen zu den beliebtesten Brokern für Binäre Optionen und sicherte sich in der Vergangenheit sogar den Titel als bester Binäre Optionen Broker.

Hinter der Marke steht die Keplero Holding, ein zypriotischer Anbieter von Finanzdienstleistungen, der beispielsweise auch die Plattform NordBnk betreibt. Über die Muttergesellschaft ist BDSwiss bei der zypriotischen Finanzaufsichtsbehörde CySEC (Cyprus Securities and Exchange Commission) registriert und wird von dieser überwacht.

Seine Beliebtheit in Deutschland verdankt BDSwiss nicht zuletzt der Tatsache, dass der Broker in der Bankenstadt Frankfurt eine Postadresse hat. Trotzdem wollen wir die Frage stellen: Ist BDSwiss Betrug oder seriös?

Die Vorteile des Brokers auf einen Blick:

  • EU-Broker
  • Niederlassung in Deutschland
  • Deutscher Support
  • Mindesteinzahlung nur 100 Euro
  • Über 200 Basiswerte
  • Laufzeiten von 30 Sekunden bis zu einem Jahr


Schauen Sie sich auch den Video-Testbericht zu BDSwiss an! (© binblog.net)

CTA_BJETZT KONTO ERÖFFNEN

1. Ist BDSwiss Betrug oder seriös?

Beim Handel mit Binären Optionen geht es um viel Geld. Die Angst vor Betrug und Abzocke ist deshalb weit verbreitet. Übliche Vorwürfe sind, dass Broker die Kurse zu Ungunsten der Kunden manipulieren, Risiken verschweigen oder mit Fallstricken in den AGB ihre Kunden übervorteilen würden. Wir haben den Broker Schritt für Schritt auf die üblichen Vorwürfe abgeklopft um herauszufinden: Ist BDSwiss Betrug oder seriös?

Seriös: Die Kurse

Vor allem Forex-Broker sehen sich mit dem Vorwurf konfrontiert, die Kurse zu Ungunsten der Kunden zu manipulieren. Denn die Verluste der Kunden sind dort zumindest in der Theorie die Gewinne des Brokers.

BDSwiss setzt die Kurse allerdings nicht selbst fest. Sie werden von den Weltbörsen übernommen und von der Nachrichtenagentur Reuters zugeliefert. Welche Börse die Kurse liefert, ist dauerhaft festgelegt. Aus diesem Grund können auch nicht zu jeder Zeit auf alle Basiswerte Optionen gehandelt werden, sondern nur während der Börsenzeiten.

Ohnehin zielt der Vorwurf zu kurz, BDSwiss würde von den Verlusten ihrer Kunden profitieren. Denn meistens setzen nicht alle Trader auf die Entwicklung. Wo das doch der Fall ist und eine große Mehrheit beispielsweise einen Kursanstieg einer Aktie erwartet, sichern sich die Broker über die Börsen ab.

Verhindert BDSwiss Betrug: Die CySEC

RegulierungDarüber, dass die Kunden fair behandelt werden, wacht die zypriotische Finanzaufsichtsbehörde CySEC. Weil Zypern Mitglied der EU und der Eurozone ist, gelten dort in vielen Bereichen die gleichen Bedingungen wie in Deutschland. Beispielsweise müssen Kunden über Risiken aufgeklärt und Kundengelder für den Fall einer Brokerpleite abgesichert werden. Manches, was Tradern als unnötige Bürokratie erscheinen mag wie Angaben zur Erfahrung im Wertpapierhandel, ist Folge dieser Regulierung.

Im Test: Die Handelsplattform

Gehandelt wird bei BDSwiss nicht mehr nur webbasiert. Es ist also kein Download nötig und die Handelsplattform kann fast unabhängig vom Betriebssystem genutzt werden. Nötig ist nur ein Browser wie Firefox, Safari, Internet Explorer oder Chrome.

Bei der Software setzt BDSwiss auf eine bewährte Lösung. Zum Einsatz kommt die Handelsplattform von SpotOption, die auch von anderen Brokern wie EmpireOption verwendet wird. Da der Broker seit kurzem auch den Handel von CFD und Forex ermöglicht, kann der Handel auch über den bewährten Metatrader4 erfolgen. Mit einem maximalen Hebel von 1:400 können gut 47 Forex Paare getradet werden. Wem das nicht reicht, dem steht darüber hinaus noch der Handel mit CFD zur Verfügung, dem gut 110 Basiswerte aus den vier gängigsten Asset Klassen angeboten werden. Der Spread beginnt bei engen 1,2 Pips. Da bereits ab Handelsgrößen von einem Minilot gehandelt werden kann und die maximale Handelsgröße 60 Standard Lots beträgt, dürfte der Handel sowohl für Einsteiger, als auch für Fortgeschrittene Forex Trader interessant sein.

Getradet werden kann nicht nur vom heimischen PC aus, sondern auch mobil via Smartphone oder Tablet PC. Erfreulich ist dabei, dass BDSwiss eine Lösung für alle Betriebssysteme bietet. Händler, die Mobilgeräte mit iOS (iPhone, iPad, iPod Touch) oder Android nutzen, können mit Hilfe einer kostenlosen App traden. Für Nutzer von Blackberrys, Firefox OS Handys oder Geräten mit anderen Betriebssystemen gibt es eine speziell für diese Geräte optimierte Website.

BDSwiss bietet eine zuverlässige Trading Plattform.

BDSwiss bietet eine zuverlässige Trading Plattform.

Unter der Lupe: Handelsarten

HandelskonditionenGrundsätzlich lassen sich drei verschiedene Handelsarten bei BDSwiss traden, nämlich Hoch/Tief, Ladder und One Touch. Die Hoch/Tief Optionen gibt es allerdings in vier verschiedenen Spielarten, so dass Tradern insgesamt sechs verschiedene Kategorien zur Verfügung stehen.

Der Klassiker sind Hoch/Tief Optionen, bei denen nur auf steigende oder fallende Kurse gesetzt wird und die zu einem bestimmten Zeitpunkt am Tag fällig werden. Je nach Kaufzeitpunkt und Fälligkeit kann ihre Laufzeit mehrere Stunden oder einige Minuten betragen.

Dagegen haben langfristige Optionen Laufzeiten von mehreren Tagen bis zu rund einem Jahr. Davon abgesehen handelt es sich um normale Hoch/Tief Optionen. Kurzfristige Optionen laufen dagegen nur genau 30, 60 oder 120 Sekunden. Die Zeit beginnt mit dem Kauf zu laufen.

Im weiteren Sinne gehören auch die Paare zu den Hoch/Tief Optionen, hier wird aber das Kursverhältnis von einem Rohstoff, einem Index oder einer Aktie zu einem anderen Wert gemessen, beispielsweise ob sich Gold oder Silber besser entwickeln wird.

Während es bei diesen Spielarten Binärer Optionen nur darum geht, eine Richtung vorherzusagen, müssen bei Ladder und One Touch Optionen bestimmte Kursziele erreicht werden. Hier lässt sich darauf spekulieren, ob ein bestimmter Kurs unter- oder überschritten wird. Teilweise sind auch Wetten darauf möglich, ob ein Kursziel nicht erreicht wird, ein aktuell 7,34 Euro teures Wertpapier beispielsweise nicht über 7,97 Euro steigt. Während bei Ladder Optionen der Kurs am Ende der Laufzeit entscheidend ist, müssen One Touch Optionen das Kursziel nur einmal während der Laufzeit erreichen. One Touch Optionen sind nur am Wochenende erhältlich und laufen bis zum Freitag der kommenden Woche.

Interessant ist in diesem Zuge auch, dass der Broker drei eigene Orderzusätze für binäre Optionen entworfen hat. Wobei der Begriff Orderzusatz nicht ganz treffend ist, weil Trader bei BDSwiss viel mehr Flexibilität haben:

  1. Verkaufen
    Über einen Button können Trader offene Positionen bis 15 Minuten vor dem Ablauf der Handelszeit verkaufen. Wenn es gerade schlecht läuft, kann dadurch ein Teil des Verlustes umgangen werden. Der Verkauf erfolgt dabei nicht pauschal, sondern BDSwiss macht zunächst ein Angebot für die Handelsposition. Nimmt der Trader dies innerhalb weniger Sekunden an, ist das Geschäft gültig. Alternativ kann das Angebot auch verfallen lassen werden.
  2. Veropplung
    Diese Funktion ist interessant, wenn Positionen aktuell gut laufen. Über einen Button lässt sich eine Position eröffnen, welche die aktuell exakt kopiert. Sie hat dieselbe Investitionsrichtung, dieselbe Laufzeit und den gleichen Basiswert. Allerdings besitzt sie natürlich den aktuellen Kurs. Wichtig: Die alte Option wird hierdurch nicht beeinflusst, es handelt sich rein um eine Erhöhung der Investition.
  3. Rollover
    Mit dem Rollover kann die Ablaufzeit der bisherigen Option einfach verschoben werden. Dadurch hat der Kurs die Möglichkeit, sich doch noch in die antizipierte Richtung zu entwickeln. Allerdings ist diese Möglichkeit nur unter bestimmten Voraussetzungen anwählbar. Natürlich muss sich der Kurs aktuell außerhalb des Geldes befinden. Zudem muss die Restzeit noch mehr als mindestens 15 Minuten betragen. Wird der Rollover ausgelöst, verlängert sich nicht nur die Laufzeit. Über den Button wird direkt weiteres Kapital in die Position fließen. Genau 30 Prozent der bisherigen Investitionssumme werden aufgeschlagen, was gleichzeitig das Verlustrisiko und die Gewinnchancen erhöht.

CTA_BJETZT KONTO ERÖFFNEN

Gute Konditionen

Hinsichtlich der Frage, ob BDSwiss Betrug oder seriös ist, sollten Trader natürlich auch einen Blick auf die Konditionen des Anbieters werfen. Je anspruchsvoller ein Kursziel, desto höher ist auch die Rendite. Bei Hoch/Tief Optionen, egal in welcher Spielart, liegen die Gewinne üblicherweise bei 70 bis 75 Prozent. Ist die Option aus dem Geld, wird teilweise eine Absicherung von 10 Prozent gezahlt, teilweise ist der Einsatz aber auch ganz verloren.

Bei One Touch Optionen sind Renditen im dreistelligen, bei Ladder Optionen sogar im vierstelligen Bereich möglich. Dann muss aber auch ein besonders ehrgeiziges Kursziel erreicht werden. Wer dagegen nur darauf setzt, dass maximal um einen bestimmten Betrag steigt oder fällt, hat zwar eine sehr große Gewinnwahrscheinlichkeit, erhält dafür aber auch nur Renditen im niedrigen zweistelligen Bereich.

Eine besondere Zusatzleistung ist das Sub-Zero-Konto – dieses erlaubt es, auch dann weiter zu handeln, wenn das Kontoguthaben des Kunden aufgebraucht worden ist. Der Broker BDSwiss offeriert bis zu 25 % zusätzliches Guthaben (max. 500 Euro), mit dem Trader die Chance haben, Positionen maximal weitere 5 Tage zu halten.

Support im Test

Großes Plus des Brokers ist die Postanschrift in Frankfurt. Die Mitarbeiter dort sind telefonisch von 12.00 bis 20.00 Uhr an Börsentagen erreichbar. Rund um die Uhr erreicht man den Support außerdem per E-Mail oder im Live-Chat.

Sehr gut ist auch das Weiterbildungsangebot. Im Education Center werden Trader in Themen wie „Wichtige Wirtschaftsdaten“ oder „Technische Analyse“ eingeführt – und das auch auf Deutsch. Zudem erhalten Trader jeden Tag aktuelle Wirtschaftsnachrichten und einmal in der Woche eine zusätzliche Marktanalyse.

Schulungs- und Informationsangebot bei BDSwiss

Ebenfalls als großes Plus zu betrachten ist das Schulungsangebot, das BDSwiss seinen Kunden natürlich kostenlos zur Verfügung stellt. Hier sind vor allem die Webinare aufzuführen, die der Broker jeden Tag in der Woche veranstaltet. Das ist ein absolutes Alleinstellungsmerkmal, andere Broker im Bereich binäre Optionen bieten meist gar kein Schulungsmaterial an. Die Webinare behandeln dabei unterschiedlichste Themen. Ein Auszug:

  • Die Psychologie des Tradings
  • Binäre Optionen – der Einstieg
  • Technische Analyse von Charts

BDSwiss versucht dabei, gleichermaßen auf die Bedürfnisse von Einsteigern und Profis einzugehen. Das gelingt gut, die Themen sind sehr abwechslungsreich. Hier arbeitet der Broker definitiv mit einem ausgereiften Plan. Gehalten werden die Veranstaltungen immer von Experten, die ihren Namen auch verdienen. Es handelt sich um Trader, die schon seit Jahren erfolgreich an den Finanzmärkten sind oder zum hochqualifizierten Team von BDSwiss gehören.

Über die Webinare hinaus bietet BDSwiss eine Art Akademie für Trader an. Hier finden sich beispielsweise Aufzeichnungen von vorherigen Seminaren, Einleitungstexte oder gar ganze E-Books wieder.

Zusätzlich zu diesem reinen Schulungsangebot haben Trader Zugriff auf Informationsmaterial, wie die BDSwiss Erfahrungen zeigen. Dieses besteht vor allem aus dem umfangreichen Wirtschaftskalender, der alle wichtigen Entscheidungen beinhaltet, welche die Finanzmärkte beeinflussen können. Hier hat der Trader schnell einen Überblick darüber, über was er sich genauer informieren muss. Zusätzlich werden die drei wichtigsten Entscheidungen der Woche vom Broker auch nochmal detaillierter unter die Lupe genommen. In „heiß diskutiert“ stellt BDSwiss diese Entscheidungen vor und liefert eine eigene Einschätzung, die dem Nutzer echten Mehrwert bietet.

Das BDSwiss Demokonto – nur für Forex verfügbar

Immer wieder verlangen Trader nach Demokonten. Das ist verständlich, bieten sie doch den Vorteil, den Broker unverbindlich testen zu können. Auch der Einstieg in den Handel selbst fällt deutlich leichter, wenn die Funktionen und Mechanismen zunächst mit virtueller Währung getestet werden. Erfahrene und professionelle Anleger nutzen das Demokonto meist, um neue Strategien zu entwickeln.

BDSwiss hat in den vergangenen Monaten zumindest teilweise auf diese Forderungen reagiert. Es existiert ein Demokonto, dass allerdings ausschließlich für den Forex-Handel genutzt werden kann. Binäre Optionen Demokonten sind in der Praxis weit weniger üblich und kaum verfügbar.

Das BDSwiss Demokonto für Forex kann sich aber durchaus sehen lassen:

  • Unbegrenzte Nutzung
  • Reale Handelsumgebung
  • Echtzeitkurse
  • Voller Support

Tradern wird hier wirklich ein hochwertiges Demokonto geliefert, mit dem alle der beschriebenen Vorteile komplett genutzt werden können.

Positiv fällt auf, dass die Kontoeröffnung unabhängig von der Liveversion erfolgt. Trader benötigten lediglich eine gültige E-Mail-Adresse, um mit dem virtuellen Handel beginnen zu können. Auch das ist längst nicht bei allen Brokern üblich. Viele Unternehmen versuchen hier, den Trader direkt schon an das Unternehmen zu binden – und verfehlen damit den eigentlichen Zweck des Demokontos.

BDSwiss ermöglicht neben dem Trading von Binären Optionen auch den Devisenhandel über CFDs.

BDSwiss ermöglicht neben dem Trading von Binären Optionen auch den Devisenhandel über CFDs.

Faire AGB

Ob ein Broker wie BDSwiss seriös ist, zeigt sich oft beim Blick in die AGB. Negativ fällt dabei nur auf, dass BDSwiss eine Abhebegebühr berechnet, wenn das Guthaben nicht mindestens einmal umgesetzt wurde. Sonst aber gibt es keine Beanstandungen.

2. BDSwiss – Kontoeröffnung

Die Eröffnung eines Kontos bei BDSwiss, ehem. „Banc de Swiss„, ist unkompliziert. Im Prinzip kann der Trader seinen Account schon binnen fünf Minuten registrieren und hat entsprechend wenig Arbeit. Dennoch hält sich BDSwiss natürlich komplett an die gesetzlichen Vorschriften:

  1. Trader rufen die Website des Unternehmens auf, wo sich ein Anmeldeformular finden lässt.
  2. Dieses Formular muss vollständig und wahrheitsgemäß ausgefüllt werden. Der Broker fragt hier aber wirklich nur nach Daten, die er auch benötigt. Es handelt sich zum Beispiel um die Anschrift des Traders oder dessen Namen. Nachdem das Formular vollständig ausgefüllt wurde, kann es per einfachem Mausklick an den Broker übermittelt werden.
  3. Eine Legitimierung muss bei BDSwiss natürlich auch durchgeführt werden. Trader haben aber die Wahl, ob sie diese sofort oder erst später vollziehen möchten. Spätestens vor der ersten Auszahlung ist sie jedoch Pflicht, um dem Geldwäsche-Gesetz genüge zu leisten. Die Legitimation selbst ist bei BDSwiss deutlich unkomplizierter als bei vielen anderen Brokern oder Banken. Es wird lediglich verlangt, die Kopie des Personalausweises hochzuladen. Zusätzlich muss ebenfalls ein Wohnsitznachweis erbracht werden. Hier eignen sich etwa Meldebescheinigungen oder aktuelle Abrechnungen von Energieversorgern.

Schon nach diesen kurzen Schritten ist die Anmeldung komplett abgeschlossen. Es ist anschließend möglich, das Handelskonto vollständig zu nutzen.

Einen Bonus erhalten Trader bei dem Broker nicht. BDSwiss verzichtet bewusst auf diese kurzfristig orientierten Lockangebote, weil das Unternehmen eher an einer langfristigen Verbesserung seines Serviceangebots interessiert ist. Wer nicht auf Einzahlungsboni & Co verzichten möchte, wird bei Binary.com fündig.

cta_binary-com

3. Einzahlung und Auszahlung bei BDSwiss: Gebühr ist störend

Um die Frage zu beantworten, ob BDSwiss Betrug oder seriös ist, muss vor allem auch dessen Umgang mit den Kundengeldern betrachtet werden. Bei den Einzahlungen kann BDSwiss hier eindeutig Punkten, weil viele Zahlungsmittel nutzbar sind:

  • Banküberweisung
  • Kreditkarten
  • Skrill
  • Neteller
  • Weitere Bezahldienste

Die Bearbeitungsdauer bei der Banküberweisung liegt zwischen zwei und sieben Tagen, was absolut im Rahmen ist. Kosten fallen hierfür natürlich keine an. Überweisungen von Kreditkarten stehen meist schon wenige Minuten nach der Veranlassung für den Handel bereit. Hier kann es zu Kosten kommen, die aber nicht BDSwiss selbst, sondern der Anbieter der jeweiligen Karte erhebt. Skrill, Neteller und Co. sind hingegen komplett kostenfrei. Das Geld ist aber ebenfalls nach wenigen Minuten bzw. meist sogar direkt auf dem Konto verfügbar.

Etwas weniger positiv ist die Situation bei den Auszahlungen. Bei einer Banküberweisung von weniger als 100 Euro erhebt der Broker eine Gebühr von 25 Euro. Das sind mehr als 25 Prozent, je nach Summe kann sogar die komplette Auszahlung betroffen sein. Hier könnte der Broker deutlich kundenfreundlicher agieren, auch wenn die meisten Trader ohnehin mit höheren Beträgen handeln werden.

CTA_BJETZT KONTO ERÖFFNEN

Für Unseriosität spricht dieses Verhalten aber nicht. Viele Anbieter erheben sogar immer Kosten, wenn Geld vom Konto abgehoben wird. Darauf verzichtet BDSwiss ganz bewusst.

Bei BDSwiss profitieren Trader von vielen nützlichen Funktionen.

Bei BDSwiss profitieren Trader von vielen nützlichen Funktionen.

4. Fazit zur Frage: ist BDSwiss Betrug oder seriös?

FazitUnterm Strich eine sehr gute Bilanz. Hinweise, dass BDSwiss Betrug ist, konnten wir keine finden. Dafür ist uns eine Reihe von positiven Punkten aufgefallen, die den Broker von anderen Anbietern abheben.

Wer sich selbst ein Bild machen will, kann das tun, sollte sich aber stets darüber bewusst sein, dass der Handel mit einem Risiko verbunden ist. Nur 100 Euro beträgt die Mindesteinzahlung, je Trade müssen bei kurzfristigen Optionen die über 30 und 120 Sekunden laufen nur 1 Euro eingesetzt werden, der 60 Sekunden Trade wurde aufgestockt und beträgt nun 10,00 Euro Mindesteinsatz. Bei regulären Optionen beträgt dieser 25 Euro. Der Handel ist stets mit einem Risiko verbunden, doch wer Binäre Optionen richtig handeln möchte, hat mit BDSwiss einen zuverlässigen Broker an seiner Seite. Unsicherheiten dahingehend, ob BDSwiss Betrug oder seriös ist, verfliegen, sobald Trader sich genauer über den Broker informieren.

Unter anderem sprechen die folgenden Highlights für BDSwiss:

  • Deutscher Support
  • Große Auswahl an Basiswerten
  • Verschiedene Handelsarten
  • Etablierte Handelsplattform
  • Gutes Angebot auch für mobilen Handel
  • Regulierung durch CySEC

CTA_BJETZT KONTO ERÖFFNEN

FAQs: Wir haben für Sie die wichtigsten Fragen zum Broker beantwortet

Summary
Reviewed Item
BDSwiss
Author Rating
51star1star1star1star1star
X
Auch interessant: