Japanische Aufsichtsbehörde aktualisiert die Warnliste

BDSwiss Empfehlung

Die Liste der Broker für Binäre Optionen, die in Japan ohne eine offizielle Erlaubnis agieren, wird immer länger. Nun hat die Japanische TestberichtAufsichtsbehörde die Liste erneut verlängert.

Der japanische Markt für Binäre Optionen gehört zu den größten Märkten dieser Art. Auch das Aktivitätenlevel ist hier besonders groß. Allerdings handelt es sich hierbei auch um einen Markt, der besonders streng reguliert wird. Das Kanto Local Finance Bureau informiert Investoren regelmäßig über potentielle Gefahren, die von Anbieter ausgehen können, die keine anerkannten Lizenzen für den japanischen Markt aufweisen können. Jetzt kamen neue Informationen in die Veröffentlichung, bei denen der Fokus auf drei weiteren Unternehmen liegt, die auf der Warnliste gelandet sind.

CTA_BJETZT KONTO ERÖFFNEN

Um welche Anbieter geht es?

HandelskonditionenDie Anbieter, deren Legalität jetzt in Frage gestellt wurde, sind die Broker BizOption, World Option sowie OptionRalley. Die japanischen Regulatoren geben an, dass die Broker die Regeln der sogenannten „Guidelines for Supervision of the Financial Intruments Business“ gebrochen haben. Die Seite von BizOption funktioniert derzeit nicht. Das Angebot von WorldOption steht dagegen komplett zur Verfügung, bietet aber keine Informationen in Bezug auf die Autorisierung für den lokalen Markt.

Bildschirmfoto 2016-02-17 um 12.58.53

Webseite des Brokers OptionRally

Der einzige regulierte Broker dieser drei Anbieter ist OptionRally. Die Lizenz wurde durch die CySEC vergeben und bezieht sich damit rein auf den Markt in Zypern. Dazu kommt, dass die erste offizielle Warnung für OptionRally in Japan bereits im September 2015 herausgegeben wurde.

Alle Firmen, die hier benannt sind, stellen ihren Kunden den Handel mit Binären Optionen zur Verfügung. Die Aufsichtsbehörde vor Ort hat sich die Broker angesehen und festgestellt, dass sie nicht über die korrekte Regulierung für den japanischen Markt verfügen. Diese Entscheidung ist unabhängig davon, ob eine Regulierung für andere Länder vorhanden ist.

Mehr Informationen über OptionRally

WeiterbildungNatürlich liegt es immer rein im Ermessen des Traders, welchen Broker er in Anspruch nehmen möchte. Dennoch kann es sich lohnen, einen genauen Blick auf die Anbieter zu werfen. Das gilt auch für OptionRally. Durch die Lizensierung über die CySEC ist der Broker auch am deutschen Markt aktiv und bietet den Handel mit Binären Optionen hier an. Das Angebot ist besonders umfangreich und umfasst sogar die Short und Long Terms. Trader können von Renditen in Höhe von bis zu 81% profitieren. Ein besonderer Vorteil ist, dass OptionRally sogar einen deutschen Kundensupport anbietet.

Bildschirmfoto 2016-02-17 um 13.00.17

OptionRally legt viel Wert auf Sicherheit

Der Hauptsitz des Brokers befindet sich auf Zypern, so dass die CySEC generell für die Regulierung zuständig ist. Zudem gibt es eine Zweigniederlassung in Deutschland, was das Gefühl für die Sicherheit noch erhöht und den deutschen Kundensupport erklärt. Gerade für Trader aus Deutschland, die nicht ausreichend Englisch oder eine andere Sprache sprechen ist es wichtig, dass der Support in der Muttersprache auch wirklich erreichbar ist.

Wie sieht das Handelsangebot aus?

HandelsplattformBei einem Blick auf das Handelsangebot wird deutlich, dass OptionRally bereits zu den Brokern gehört, die sich für Einsteiger und auch für Fortgeschrittene eignen. So ist es möglich, aus verschiedenen Optionen zu wählen. Es gibt die Up-Down-Option, Pairs und Leiter sowie die beliebten One-Touch-Optionen. Abgerundet wird das Angebot durch die Short Term Methode. Bei den Assets hat sich der Broker für Binäre Optionen für die Klassiker entschieden. Trader wählen hier aus Indizes und Aktien sowie Rohstoffen und Währungen. Zur Verfügung stehen mehr als 200 Basiswerte sowie über 150 Aktien, aus denen gewählt werden kann. Laufzeiten beginnen bei 30 Minuten und reichen bis hin zu 12 Stunden. Wer sich für Long Term entscheidet, der wählt aus Laufzeiten zwischen zwei und sieben Tagen. Bei den Short Terms liegen die Laufzeiten bei 60 Sekunden bis hin zu fünf Minuten.

Die Mindesteinlage ist mit einem Betrag von 250 Euro nicht so gering wie bei anderen Anbietern. Das kann möglicherweise für Einsteiger ein Grund sein, sich nicht für ein Konto bei OptionRally zu entscheiden. Wer erst einmal weniger Kapital einsetzen möchte, für den sind 250 Euro möglicherweise zu viel Geld. Die maximale Handelssumme kann dagegen erfahrene Trader ausbremsen, diese ist bei 5.000 Euro angesetzt.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist natürlich die Handelsplattform. Hier setzt Option Rally auf eine selbst entwickelte Plattform. Die Option Rally Live Trader Plattform kann mit verschiedenen Browsern genutzt werden, so ist der Zugriff von unterwegs auch problemlos möglich. Wer gerne den mobilen Handel nutzen möchte, der kann sich für die App entscheiden, die für Android sowie für iOS kostenfrei angeboten wird.

CTA_BJETZT KONTO ERÖFFNEN

Summary
Reviewed Item
Japanische Aufsichtsbehörde aktualisiert die Warnliste
Author Rating
41star1star1star1stargray
X
Auch interessant: