Was sind Binäre Optionen? – Anleitung für Anfänger

  1. Was sind binäre Optionen? Anleitung für Anfänger
  2. Was sind binäre Optionen konkret?
  3. Kurs bei Fälligkeit ausschlaggebend für Gewinn / Verlust
  4. Broker von binären Optionen
  5. Der Einstieg mit Demokonto
  6. Fazit

Was sind Binäre Optionen?

Was sind binäre Optionen? Anleitung für Anfänger

Binäre Optionen sind ein neuartiges Finanzprodukt, dass erst in den letzten drei Jahren im deutschsprachigem Raum an großer Beliebtheit gewonnen hat. Es handelt sich dabei um eine besondere Form der Derivate. Ein Derivat bildet den Kurs eines bestimmten Basiswertes nach, etwa einer Aktie. Der Handel des Derivates hat keinen Einfluss auf den Kurs des Basiswertes, jedoch sind die Kurse der beiden Produkte im Optimalfall identisch. Die binäre Option bildet ebenfalls den Kurs eines Basiswertes nach. Der Name binär stammt jedoch nicht von irgendwo her, denn im Vergleich zu herkömmlichen Optionen nimmt die binäre Option nur zwei Zustände an. Herkömmliche Optionen stellen meistens das Recht zum Kauf oder Verkauf eines Vermögenswertes dar. Die binäre Option hingegen hat nur zwei Ergebnisse zur Folge, zwischen denen sich der Trader entscheiden muss. Ist seine Prognose zutreffend, so erhält er eine Rendite im Bereich von 80%. Natürlich gibt es zahlreiche Varianten der binären Option, die unterschiedliche Ereignisse anspielen. 

Was sind binäre Optionen? - Die Anleitung für AnfängerDer Handel mit binären Optionen ist zwar im Vergleich zu anderen Bereichen wie etwa Forex oder CFDs noch nicht so weit verbreitet, erfreut sich aber dennoch auch bei immer mehr Privatanlegern einer wachsenden Beliebtheit. Sicherlich ist unter anderem auch das sehr einfache Prinzip der binären Optionen, vor allem im Vergleich mit „normalen“ Optionen, ein wesentlicher Grund für diesen wachsenden Zuspruch.

Zudem besteht ein großer Vorteil der binären Optionen im Vergleich mit den klassischen Optionen auch darin, dass schon mit wenig Kapital gehandelt werden kann. Gerade Anfänger sollten jedoch zunächst einige Informationen zum Handel mit binären Optionen einholen.

iq_optionJetzt zum exklusiven Demokonto von IQ Option
 

Was sind binäre Optionen konkret?

Als einfache Binäre Optionen werden die Optionen bezeichnet, bei denen sich der Anleger nur entscheiden muss, ob der Kurs eines Basiswertes innerhalb der Laufzeit der Option steigt oder fällt. Der Basiswert ist ein bestimmtes Gut, zum Beispiel eine Aktie, ein Index, eine Währung oder ein Rohstoff.

Spekuliert man auf zum Beispiel darauf, dass der DAX-Index innerhalb des restlichen Tages steigt, und wird dann am Ende des Tages tatsächlich ein Punkteanstieg verzeichnet, hat man einen Gewinn erzielt. Tritt hingegen die gegenteilige Entwicklung ein, fällt der DAX also, so ist das eingesetzte Kapital verloren.

Kurs bei Fälligkeit ausschlaggebend für Gewinn / Verlust

Wichtig zu wissen ist gerade für Neulinge im Bereich der binären Optionen, dass nur der Kurs des Basiswertes bei Fälligkeit der Option ausschlaggebend ist.

Wer sich also dafür entscheidet, dass (um beim vorherigen Beispiel zu bleiben) der DAX-Index zum Handelsschluss mehr Punkte aufweist als zum Zeitpunkt des Kaufs der binären Option, der erhält seinen Gewinn nur dann, wenn der Punktestand auch wirklich zum Ende des Handels höher ist.

Sollte der DAX hingegen im Handelsverlauf steigen, zum Handelsende aber einen niedrigeren Punktestand aufweisen, würde der Anleger sein Kapital verlieren.

Broker von binären Optionen

Broker von binären Optionen gibt es mittlerweile viele. Deutsche Trader sind oft auf der Suche nach einem Broker, der durch die deutsche BaFin reguliert wird. Tatsächlich sind die binären Optionen momentan noch nicht als Finanzprodukte in Deutschland anerkannt. Der Grund dafür liegt in ihrer Risikostruktur, denn wo große Chancen warten verbergen sich auch häufig große Risiken, die es zu managen gilt.

Die meisten Broker für binäre Optionen befinden sich momentan auf Zypern. Dort werden sie durch die zypriotische Finanzbehörde CySEC reguliert. Da diese Behörde der EU-Richtlinie MiFID unterliegt, können Trader hier einen Regulierungsschutz auf europäischem Niveau erwarten. Die Behörde nimmt ihre Aufgabe sehr ernst und entzieht Brokern regelmäßig Lizenzen und erlässt neue Gesetze, während sie die Entwicklungen der Branche genau beobachtet.

iq_optionJetzt zum exklusiven Demokonto von IQ Option
 

Der Einstieg mit Demokonto

Ein jeder Trader sollte sich vor dem Einstieg mit Echtgeld zunächst mit einem Demokonto auseinandersetzen. Dabei kann sich mit der Handelsplattform der Software, sowie der Orderannahme des Brokers und der Gebührenstruktur vertraut gemacht werden. Eines der besten Demokonten werden vom Anbieter IQOption vertrieben. Mit einem vollfunktionsfähigen und professionellen WebTrader wartet der Broker auf seinen Kunden. Doch nicht nur für den Einstieg, sondern auch für das wiederholte Testen von Strategien ist ein Demokonto notwendig. IQ Option bietet das Konto zeitlich unbegrenzt an.

Fazit

Wenn Sie sich dazu entscheiden in den Handel mit binären Optionen einzusteigen, dann sollten Sie wissen, dass hohe Gewinne möglich sind, aber auch ein Totalverlust drohen kann. Daher sollte der Handel in jedem Fall mit deinem Demokonto „live“ geübt werden um ein Gefühl für das Risiko zu bekommen. Demokonten werden von den meisten Binäre Optionen Brokern angeboten, wie z.B. IQOption. Da die Gelder der Binäre Optionen Broker der zypriotischen Einlagensicherung unterliegen, sind diese bis zu einem europäisch vergleichbaren Satz abgesichert.

Was sind Binäre Optionen?
Lesen Sie weiter in unserer Anleitung für Anfänger zu binären Optionen:

Summary
Reviewed Item
Was sind binäre Optionen?
Author Rating
51star1star1star1star1star
X
Auch interessant: