Strafe durch CySEC für die Muttergesellschaft von 24Option

Eine Strafe in Höhe von 156.000 Euro hat die CySEC jetzt für eine Muttergesellschaft des bekannten Brokers 24Option ausgesprochen. Die Finanzaufsichtsbehörde von Zypern scheint einen Lauf zu haben.

 

Der Handel von binären Optionen ist bei 24option nicht mehr möglich

Was ist passiert?

Interessant ist natürlich ein Blick auf die Gründe, warum es zu einer Verurteilung kam. Dafür gibt es nicht einen sondern gleich mehrere Gründe. Die Summe hat sich damit zusammengesetzt aus verschiedenen Aspekten. Erst waren es nur 10.000 Euro. Diese wurden als Strafe gegen den Verstoß gegen Abschnitt 28(1) des Gesetzes für die Investmentfirmen von Zypern festgelegt. In diesem Abschnitt geht es darum, dass ein Unternehmen verpflichtet ist, eine Übersicht über die verwendeten Werbemittel zu erstellen. Zudem gab es mehrere Beanstandungen von Kunden, auf die nicht adäquat reagiert wurde. Des Weiteren wurde eine Strafe in Höhe von 20.000 Euro verhängt, weil das Unternehmen nicht bereit war, durch die passenden Maßnahmen das Betriebsrisiko im Outsourcing-Bereich zu senken. Dazu kommt eine Strafe in Höhe von 60.000 Euro für irreführende Werbung sowie dafür, dass der Bonus für die Kunden nicht zur Verfügung gestellt wurde.

Die besten 24Option Alternativen
RangAnbieterMax. Rück­zahlungMax. RenditeMin. Handels­summeKonto abTestberichtZum Anbieter
0%92%1 €10 €IQ Option
Erfahrungen
Zum Anbieter
10%89%10 €100 €BDSwiss
Erfahrungen
Zum Anbieter
0%100%1 €5 €Binary.com
Erfahrungen
Zum Anbieter

Zudem hat die CySEC die Strafe noch einmal um 15.000 Euro erhöht, da das Unternehmen seine Kunden nicht ausreichend über das Risiko im Bereich der Binären Optionen aufgeklärt hat. 40.000 Euro Strafe basieren auf dem Fakt, dass Rodeler Ltd. die Eignung der Kunden für den Handel mit Binären Optionen nicht überprüft hat. Den Abschluss der Zusammenstellung des Betrages machen Zahlungen in Höhe von 10.000 Euro, die anfallen, da das Unternehmen technisch nicht ausreichend für eine Identifizierung der Kunden ausgestattet ist sowie 1.000 Euro, die auf Basis von fehlender Compliance-Steuerung verhängt worden sind.

iq_optionJetzt Handelskonto beim Testsieger IQ Option eröffnen

Die Reaktion des Unternehmens

Zu der Strafe äußerte sich der Broker 24Option. Der Broker teilte mit, dass bereits Maßnahmen ergriffen wurden, um eine Verbesserung herbeiführen zu können. So hat Rodeler Ltd. beispielsweise ein neues Kundensystem installiert. Dieses ist darauf ausgelegt, auf Basis der Bewertungs-Ergebnisse die Eignung der Kunden einzuschätzen sowie die Daten übersichtlich zu speichern. Zudem soll es ein transparentes Verfahren geben, über das Beschwerden geprüft und bearbeitet werden. Zudem gibt es eine Anpassung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen in Bezug auf die Bewilligung der Prämien. Zudem haben alle Broker, die zu Rodeler Ltd. gehören, das Verfahren für die Eröffnung von einem Kundenkonto angepasst.

Die Regulierung der Broker als Sicherheit für Trader

Bei der Suche nach einem passenden Broker achten Trader auf ganz unterschiedliche Dinge. Im Vordergrund stehen beispielsweise die Handelsoptionen oder die Höhe der Einzahlungen. Doch die Sicherheit ist letztendlich der Punkt, der eine besonders große Rolle spielt. Daher entscheiden sich viele Trader dafür, ein Konto nur dann bei einem Broker zu eröffnen, wenn dieser reguliert wird. Die Regulierung erfolgt über die Finanzaufsichtsbehörde des jeweiligen Landes, in dem der Broker seinen Sitz hat. In den meisten Fällen handelt es sich hierbei um die zypriotische Aufsichtsbehörde. Die CySEC ist also ein Begriff, der Tradern vermutlich sehr häufig begegnen wird.

24option Sicherheit

Der Broker legt Wert auf Sicherheit

Um eine Regulierung zu erhalten, muss der Broker die Anforderungen der Aufsichtsbehörde erfüllen. Diese können sich auf ganz unterschiedliche Bereiche beziehen. Von den Rahmenbedingungen für Prämien über Einlagensicherung bis hin zum Nachweis zum Verbrauch der Gelder ist alles möglich. In regelmäßigen Abständen kontrolliert die Finanzaufsichtsbehörde, ob die Vorgaben noch erfüllt werden. Ist dies nicht der Fall, dann kann eine Regulierung auch wieder entzogen werden.

24Option als bekanntester Broker von Rodeler Ltd.

Der Name Rodeler Ltd. ist den meisten Tradern nicht unbedingt ein Begriff. Anders ist es dagegen mit dem Namen 24Option. Der Broker wurde im Jahr 2010 gegründet und hat seinen Sitz auf Zypern, womit er der Regulierung der CySEC unterliegt. Unter Tradern hat 24Option grundsätzlich einen guten Ruf. Das hängt nicht zuletzt damit zusammen, dass es hier relativ hohe Renditen gibt. Diese erreichen bis zu 88%. Im High-Yield-Bereich, der nur am Wochenende verfügbar ist, sind bei erfolgreichen Trades sogar Renditen von bis zu 360% möglich. Allerdings sollten Trader im Hinterkopf behalten, dass der Handel auch stets mit einem großen Risiko verbunden ist. Zudem kann der Broker mit einer Plattform auf Deutsch sowie einem deutschen Support punkten. Das ist natürlich dann ein großer Vorteil, wenn Trader nicht ausreichend gut eine andere Sprache sprechen. Neben der Regulierung durch die CySEC verfügt der Broker zudem über eine EU-Lizenz. Die Mindesteinzahlung liegt bei dem Broker bei 100 Euro.

24option Webseite

Die Webseite von 24option

Kein Bonus bei 24Option

Die Strafe der CySEC bezog sich unter anderem auch auf die undurchsichtigen Bedingungen bei den Boni und den Prämien. Seit Dezember 2016 hat die CySEC jenen Brokern, die durch diese Behörde reguliert werden, alle Bonuszahlungen verboten. Auch 24option bietet keine entsprechenden Aktionen an. Wer nicht auf Einzahlungsboni & Co verzichten möchte, findet möglicherweise eine Alternative beim maltesischen Broker Binary.com.

cta_binary-com

X
Auch interessant: